Sofort-Kontakt: 0431-661820 Adresse: Dorfstraße 15, 24146 Kiel
Mach's Sicher Infotage 2017

9 Einbruchschutz-Tipps

Einbruchschutz Beratung Kiel - BWB SicherheitstechnikEinbruchschutz-Tipps – Experten geben Ratschläge

Aufgrund der auch 2017 weiterhin drastisch hohen Zahl von Wohnungseinbrüchen, haben Bund und Länder reagiert und einen stärkeren Fokus die Bekämpfung und die Prävention gelegt. Aber auch die Bürgerinnen und Bürger haben eine Reihe von Möglichkeiten, den Einbruchschutz ihrer Häuser oder Wohnungen zu erhöhen Die Kompetenzgemeinschaft „Mach’s Sicher“ zeigte auf den letzten Infotagen wie:

Einbruchshemmende Fenster: Eine Maßnahme mit sehr hoher Wirkung, ist der Einsatz von Fenstern, die bereits aufgrund der verbauten Bestandteile Widerstand gegen Einbruchsversuche leisten, wie die Firma Schulz & Kühnapfel Bautechnik berichtet.

Aber auch Fenster und Türen älterer Bauart können mit Sicherheitstechnik auf- und nachgerüstet werden. Hier ist die Firma BWB in Sachen Schließanlagen, Zutrittskontrollen und Zusatzsicherungen für Fenster und Türen maßgeblich. „Wir bieten Beratung, Kompetenz und Montage aus einer Hand“, sagt Geschäftsführer Klaus Edier, dessen Firma nach VDS-Richtlinien arbeitet. „Kunden haben hierbei ferner die Möglichkeit, eine Förderung der KfW-Bankengruppe in Anspruch zu nehmen.“

Doch „der beste Rahmen nützt nichts, wenn keine ausreichende Verglasung drin ist“, weiß Dietmar Schulz, Inhaber der Glaserei Schulz. Es muss nicht immer gleich ein neues Fenster sein. Eine Mischung aus neuer Verglasung und Sicherheitstechnik bietet ein Mehr an Schutz und verbessert nebenbei noch die Wärmedämmung.

Richtig schwer macht man es Einbrechern, wenn man Fenster und Türen gleichzeitig noch mit Rollläden der Firma Staal schützt. Das Familienunternehmen existiert bereits seit 1974 und bietet individuelle Lösungen für unterschiedlichste Fenstertypen.

Fenstergitter von der Bauschlosserei Fritsche in KielAuf Nummer sicher gehen Sie auch, wenn Sie an neuralgischen Punkten Fenstergitter verwenden, die von der Bauschlosserei Fritsche hergestellt und verbaut werden. „Wir fertigen unsere Arbeiten speziell nach Kundenwüsnchen an und passen sie dem jeweiligen Gebäude an“, sagt der Inhaber, Mario Fritsche.

 Sollte ein Einbrecher dennoch in ihre vier Wände gelangen, geht es darum, das Hab und Gut zu schützen. „Was will der Kunde schützen?“, fragt in diesem Falle Jakob Hayessen, Geschäftsführer der Firma Tresor Baumann. „Es gibt Tresore in allen Größen und Varianten, um Wertsachen zu schützen. Das gilt auch für digitale Daten.“

Leider entsteht bei einem Einbruch oder auch nur einem Einbruchsversuch stets ein erheblicher Sachschaden, hier braucht es dann einen verlässlichen Versicherungsschutz, um die Schäden unbürokratisch zu regulieren, wofür die Allianz Generalvertretung Hansen & Laaser OHG steht.

Mach's Sicher Infotage in Kiel mit Einbruchschutz-Tipps Das Gefühl von Sicherheit hat für viele Menschen einen enorm hohen Stellenwert. Hier kommen die Alarmanlagenprofis ins Spiel. „Die Menschen haben das Bedürfnis, sich nach außen abzusichern, um in ihren eigenen vier Wänden möglichst frei zu sein“, sagt Volker Weber von ‚Der Alarm Profi‘. „Eine Alarmanlage kann dieses Gefühl geben.“

Auch die Beleuchtung in und um das Haus kann hier ein bedeutender Faktor sein, um Einbrecher abzuschrecken. Elektro Montage Mohr , EMM, installiert Beleuchtungssystem rund um das Haus. „Wir empfehlen auch Video-Gegensprechanlagen, wenn sie keinen direkten Türkontakt zu Fremden wünschen“, so Jan-Henning Mohr, der Inhaber von EMM.

Einen hundertprozentigen Einbruchschutz kann es nicht geben, das wissen auch die Profis der Kompetenzgemeinschaft „Mach’s Sicher“, aber es gibt doch eine ganze Reihe von Möglichkeiten, um sich selbst und sein Hab und Gut zu schützen, damit das Gefühl von Sicherheit in den eigenen vier Wänden erhalten bleibt.

Impressionen der letzten Mach’s Sicher Infotage:

Weitere Infos zur Kompetenzgemeinschaft Mach’s Sicher finden Sie hier:

www.sicherheit-und-einbruchschutz.sh