Erhöhter Einbruchschutz Durch Mechanische Sicherungen

Der Einbruchsmythos „Bei mir gibt es eh nichts zu holen“

Die meisten Einbrecher handeln alleine und spontan. Das wichtigste für diese Täter ist es, möglichst schnell in das Objekt zu gelangen und genauso schnell wieder draußen zu sein – es geht um die gute Gelegenheit. Daher wissen sie selten bereits im Vorfeld, welches Diebesgut zu erwarten ist. In den meisten Fällen haben sie es auch nicht auf große Dinge abgesehen, vielmehr schauen sie auf „Ware“, die leicht zu transportieren ist und sich gut weiterverkaufen lässt. Am häufigsten haben es die Täter auf Schmuck, Bargeld sowie Kleinelektronik wie Fotoapparate, Smartphones oder Tablets abgesehen, die heute in fast jedem Haushalt zu finden sind.
weiterlesen >

„Gelegenheit macht Diebe“ bedeutet im Umkehrschluss: Schutz vor Einbrechern zahlt sich aus

Die Hebelspuren an der Terrassentür zeigen: Hier hat jemand versucht einzusteigen. Und dennoch ist es in diesem Fall glimpflich ausgegangen - denn der Einbrecher hat seinen Versuch abgebrochen, weil mechanische Sicherungen an der Terrassentür Widerstand geleistet haben. Was an diesem Beispiel aufgezeigt wird, geschieht immer häufiger, wie ein Blick auf die vollendeten Einbrüche zeigt: lagen diese im Jahr 2006 bei rund 63 Prozent, konnten im Jahr 2016 nur noch rund 55,7 Prozent erfolgreich abgeschlossen werden. Ein deutliches Indiz dafür, dass Sicherheitstechnik wirkt. Gerade Einbrüche von Gelegenheitstätern, die Mehrheit der Einbrecher, lassen sich so abwehren.
weiterlesen >
Wie Einbrecher In Das Haus Gelangen Und Wie Sie Sich Schützen Können

Tatort Deutschland – Wie Einbrecher in Haus und Wohnung gelangen

Die eingeschlagene Scheibe als Symbolbild für einen Einbruch – was im Krimi gute Bilder liefert, hat nicht viel mit der Realität zu tun. Denn in den meisten Fällen dringen Einbrecher am Einstiegsort „Nummer eins“ über das Aufhebeln von Fenstern und Terrassentüren in Häuser ein. Das dauert nur wenige Sekunden und macht kaum Geräusche.
weiterlesen >
CLIQ® Go Die Smarte Lösung Für Kleine Schließsysteme - BWB Sicherheitstechnik Kiel

CLIQ® Go – Die smarte Lösung für kleine Schließsysteme

Die Mikroelektronik im programmierbaren, wasserdichten Schlüssel und der kompakte elektronische Schließzylinder gewährleisten höchstmögliche Sicherheit – zuverlässig und unkompliziert. CLIQ® Go löst die Problematik verlorener Schlüssel. Da jeder Schlüssel einzeln programmierbar ist, können Schließberechtigungen leicht gelöscht werden – wo auch immer Sie sich befinden.

weiterlesen >

TV-Tipp: Aufgehebelt: „ZDF.reportage“ über den Kampf gegen Einbrecher

Etwa 450 Einbrüche werden pro Tag deutschlandweit begangen - der Gesamtschaden beträgt laut Angaben von Versicherungen über 500 Millionen Euro pro Jahr. Die "ZDF.reportage" widmet sich in "Aufgehebelt und ausgeraubt" dem Kampf gegen Einbrecher. Im Fernsehen lief diese Reportage bereits. In der ZDF Mediathek ist diese Reportage verfügbar bis 21.11.2018, 09:00. In der Reportage sehen Sie, wie wirksam der Schutz von Fensterzusatzsicherungen ist. Genau diese Produkte, die wir von ABUS führen, sind dort im Einsatz.
weiterlesen >
Mach's Sicher Messtand

Starke Nachfrage nach der Sicherheit und Einbruchschutz

Bereits zum zweiten mal war unser Unternehmen gemeinsam mit MACH'S SICHER auf der Bauen-Wohnen-Lifestyle Messe vertreten. Das Bedürfnis nach Sicherheit und Einbruchschutz für die eigenen vier Wände ist nach wie vor groß. Viele besorgte Besucher erkundigten sich nach Möglichkeiten, das Haus oder die Wohnung besser gegen Einbrecher zu schützen. Die aktuellen Fördermaßnahmen zum Einbruchschutz dürften zusätzlich positive Auswirkungen auf die Bereitschaft der Kunden haben, in einen wirkungsvollen Einbruchschutz zu investieren.
weiterlesen >
ABUS FOS650 Stangenschloss Bei BWB Sicherheitstechnik In Kiel

ABUS Fenster-Stangenschloss FOS650 mit 3-fach-Verriegelung – Die Weltneuheit

Die Weltneuheit FOS650 von ABUS stemmt sich Einbruchversuchen mit gleich drei Sicherungspunkten entgegen – nämlich oben, seitlich und unten. Es eignet sich besonders für hohe Terrassentüren ab zwei Metern. Das sorgt für mehr Sicherheit, Komfort und Stabilität. Das Hochsicherheits-Zusatzschloss bietet maximale Sicherheit: Durch seine 3-fach-Verriegelung oben, seitlich und unten.
weiterlesen >
Darstellung Eines Einbruchs

Einführung gestaffelter Zuschüsse im Einbruchschutz

Mit dem Zuschussprogramm "Altersgerecht Umbauen" fördert die KfW auch Maßnahmen zum Einbruchschutz von Hauseigentümern (Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen) und Mietern. Ab sofort gelten beim Einbruchschutz gestaffelte Zuschüsse. Die ersten 1.000 EUR der förderfähigen Investitionskosten werden nun mit 20 % (vorher 10 %) bezuschusst. Für alle zusätzlichen förderfähigen Kosten, die über 1.000 EUR hinausgehen, wird weiterhin ein Zuschuss von 10 % gewährt. Diese neue gestaffelte Förderung gilt pro Antragsteller und Gebäude.
weiterlesen >
Wie Wird Eingebrochen?

Wohnungseinbruchszahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik aus dem Jahr 2016

Für das Jahr 2016 verzeichnet die bundesweite Polizeiliche Kriminalstatistik erstmals wieder einen Rückgang beim Wohnungseinbruch. Insgesamt wurden 151.265 Fälle einschließlich der Einbruchsversuche erfasst, 2015 waren es 167.136. Wie die Entwicklung der Fallzahlen zeigt, bewegen sich die Zahlen trotz des Rückgangs allerdings immer noch auf dem hohen Niveau von 2014.
weiterlesen >
Intelligente Paketkastenanlagen Von Renz - BWB Kiel

Briefkastenanlagen von RENZ: Die Paketflut intelligent bewältigen

Der Internethandel boomt: Paketdienstleister liefern heute bundesweit täglich rund zehn Millionen Pakete aus – Tendenz deutlich steigend. Besonders im Privatkundenbereich wächst das Paketaufkommen und hat mittlerweile mehr als die Hälfte das Gesamtvolumens erreicht. Mit seinen Paketkastenanlagen für Mehrfamilienhäuser und Wohnanlagen reagiert das Unternehmen Renz auf diesen wachsenden Bedarf. Die intelligenten Lösungen machen den Empfang und Versand von Paketen von zu Hause aus zum Kinderspiel – egal ob die Bewohner anwesend sind oder nicht.
weiterlesen >